Добро пожаловать на информационную страницу «Наш мир». Здесь вы узнаете о российских соотечественниках, проживающих в Баварии, о работе общественных организаций, созданных ими.


minkult-int.jpg

IX. Internationales Kulturfestival
"BLUMEN RUSSLANDS"
München 2017

Vom 27. Oktober bis zum 3. November 2017 veransteltet das Kulturministerium der Russischen Föderation in der bayrischen Hauptstadt München das IX. Internationale Kulturfestival "Blumen Russlands".

Das Programm des Festivals ist entsprechend den Hauptprinzipien der Deklaration der Vereinten Nationen über die internationale Zusammenarbeit aufgebaut: "Verbreitung von Wissen, Förderung der Entwicklung von Begabungen und Bereicherung unterschiedlicher Kulturen". Das Hauptaugenmerk des Projekts ist auf hochbegabte Kinder im Bereich der Musik und der bildenden Kunst sowie auf den Bereich der künstlerischen und ästhetischen Erziehung von Kindern in Russland gerichtet.

Im Rahmen des IX. Internationalen Kulturfestivals "Blumen Russlands" finden statt: ein Galakonzert klassischer Musik in der Interpretation junger russischer Talente, eine Aufführung des Karelischen Nationaltheaters, ein Rundtisch-Gespräch, Ausstellungen von Marionetten und Kinderzeichnungen, Schauspiel-Workshops.


Programm:


27. Oktober

Rundtisch-Gespräch "Methodik des Unterrichtens der russischen Sprache in Deutschland und der deutschen Sprache in Russland" unter Beteiligung von Lehrkräften der Russischen Staatlichen Pädagogischen Universität „A. I. Herzen“, St. Petersburg (Fakultät für russische Sprache als Fremdsprache) und einer der ältesten Lehranstalten Russlands und der ersten Schule St. Petersburgs, der Petrischule.


28. Oktober

Schauspiel-Workshop unter Beteiligung des Film- und Theaterschauspielers, Trägers des Künstlerpreises von Zarskoje Selo, des Russischen nationalen Theaterpreises "Goldene Maske" und des Höchsten Theaterpreises von St. Petersburg "Goldene Soffitte", des Lehrers der St. Petersburger Akademie für Theaterkunst und des Igor-Gorbatschow-Instituts "Schule des russischen Dramas" – Andrej Schimko.


28. Oktober, 16:00
Ort der Veranstaltung: Reithalle (Heßstr.132, 80797 München).

Offizielle Eröffnung des Festivals – Galakonzert klassischer Musik "Russisches Souvenir". In der Interpretation junger Musiker - Preisträger und Diplomanden gesamtrussischer und internationaler Wettbewerbe - erklingen Werke der russischen und internationalen Klassik auf Klavier, Akkordeon, Violine, Flöte und anderen Instrumenten.


29. Oktober, 16:00
Ort der Veranstaltung: Reithalle (Heßstr.132, 80797 München).

Aufführung "Bärensohn" des Karelischen Nationaltheaters. Ein Tandem aus dem Regisseur Wjatscheslaw Poljakow und dem Künstler Jegor Kukuschkin in einem märchenhaften Sujet, reich ergänzt mit Volksmärchen, Liedern und Bräuchen. Elemente und Motive nationaler Kleidung, Muster und Schmuckstücke wurden in den Kostümen der Figuren verwendet, die musikalische Gestaltung beruht auf dem Klang der Kantele. Die Aufführung findet unter Verwendung der finnischen, karelischen und wepsischen Sprache statt.
Altersbeschränkung 8+


28. Oktober – 29. Oktober
Ort der Veranstaltung: Reithalle (Heßstr.132, 80797 München).
30. Oktober – 3. November
Ort der Veranstaltung: Generalkonsulat der Russischen Föderation in München (Maria-Theresia-Straße, 17, 81675 München).

Ausstellung von Kinderzeichnungen "Russland mit den Augen eines Kindes". Die besten Arbeiten von Schülern der Kunstschulen aus verschiedenen Regionen der Russischen Föderation wurden von erfahrenen Kunstwissenschaftlern ausgewählt. Die in verschiedenen Stilen, Genres und Techniken angefertigten Zeichnungen vereint das "Nachdenken" über die Heimat: Landschaften heimatlicher Orte, häusliche Stillleben, Illustrationen von Lieblingsbüchern und vieles andere.


28. – 29. Oktober
Ort der Veranstaltung: Reithalle (Heßstr.132, 80797 München).

Interaktive Marionettenausstellung "Puppen für Kinder und Erwachsene" des St. Petersburger staatlichen Marionettentheaters „E. S. Demmini“. Die Besucher sehen eine Sammlung origineller Theaterpuppen - eine Art "goldener Vorrat", den man in St. Petersburg die "große Truppe des kleinen Theaters" nennt. Der Besuch der Ausstellung sieht einen interaktiven Austausch der Besucher mit professionellen Puppenspielern vor.



Das Programm des Internationalen Kulturfestivals "Blumen Russlands", das den wirklichen Reichtum des Landes - junge Talente - präsentiert, fördert die gegenseitige kulturelle Entwicklung der Staaten und ihr gegenseitiges Verständnis.